sociopolisbanner

Access


aDETi-Test durch Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) im Kurpfälzischen Museum

Zwei Mitarbeiter des Projektbüros des Beirats von Menschen mit Behinderungen (bmb) in Heidelberg testeten im Kurpfälzischen Museum das ACCESS-Datenerfassungstool-indoor (kurz: aDETi) auf Herz und Nieren. Die Praxiserfahrungen, Einschätzungen und Verbesserungsvorschläge der beiden Fachleute von www.heidelberg.huerdenlos.de sind für die ACCESS-Projektpartner von großem Wert und fließen direkt in die Verbesserung der ACCESS-Apps ein.


ACCESS-bmb-KurpfaelzischesMuseum web

Martina Götz und Thomas Neu vom Projektbüro des Beirats von Menschen mit Behinderungen (bmb) in Heidelberg im Kurpfälzischen Museum (Foto: Gunther Wölfle / IT2media)


Während die beiden Kollegen im Museum zugange waren hat Gunther Wölfle, Partner in der Bürogemeinschaft Sociopolis Dresden und  während der dreijährigen Projektlaufzeit von ACCESS für die Entwicklung, Erprobung und Evaluierung der verschiedenen Softwarebausteine zuständig, in der Heidelberger Altstadt das Erfassungsformular für öffentliche Parkplätze und Parkhäuser getestet und die beiden Häuser "Friedrich-Ebert-Parkhaus" und "Parkhaus Kraus" erfasst.


Archiv
> mehr




Balken HSK-41-K_72er_995-015